Adenuric
5 (100%) 3 votes

Alle Infos über Adenuric (Febuxostat): Preis, Dosierung & Nebenwirkungen

Seit einigen Jahren ist die Gicht wieder in aller Munde. Obwohl die „Krankheit der Könige“ schon seit der Antike bekannt ist, wissen viele nur wenig darüber, vor allem Betroffene.

Auch wenn es kein Heilmittel im eigentlichen Sinn gegen die Gicht gibt, gibt es wirksame Medikamente zur Linderung der Schmerzen bei einem Gichtanfall wie Colchicin oder Medikamente zur Vorbeugung von Gichtanfällen und Vergrößerung des Abstands zwischen zwei Anfällen wie Allopurinol oder Adenuric.

Wenn Sie mehr als 2 Gichtanfälle pro Jahr erleiden, wird Ihr Arzt Ihnen mit großer Wahrscheinlichkeit Adenuric verschreiben, da es wirksamer ist als Allopurinol.

Vollständige Informationen über Adenuric finden Sie auf der Website unserer Partnerapotheke

Medikamente zur Vorbeugung von Gichtanfällen

Gichtanfälle können sehr schmerzhaft sein. Die therapeutische Behandlung besteht darin, zuerst die Schmerzen und anderen Symptome zu behandeln und dann Gichtanfällen vorzubeugen, sodass sie im Laufe der Behandlung vollständig verschwinden.

Wie wirken Medikamente zur Vorbeugung von Gichtanfällen?

Die Gicht ist eine entzündliche Erkrankung, von der sehr häufig Männer betroffen sind. Verursacht wird sie durch einen erhöhten Harnsäurespiegel im Körper. In der Fachsprache spricht man von Hyperurikämie. Harnsäurekristalle lagern sich in den Gelenken ab und lösen schmerzhafte Anfälle aus.

Treten wiederholt Anfälle auf, wird ein Medikament verschrieben, um den Abstand zwischen den Anfällen zu vergrößern und Gichtanfällen vorzubeugen, aber auch, um Komplikationen zu vermeiden. Ziel der Behandlung ist es, den Harnsäurespiegel mit diesen Medikamenten auf unter 6 mg/dl zu senken.

Das Medikament hemmt die Harnsäuresynthese. Im Laufe der Behandlung lösen sich so die bestehenden Kristalle auf und die Bildung neuer Kristalle wird verhindert. Dieses Medikament muss deshalb lebenslang eingenommen werden.

crise de goutte main

Sind diese Medikamente wirklich wirksam?

Hat der Arzt Gicht diagnostiziert und treten wiederholt Anfälle auf, wird Ihnen automatisch ein solches Medikament verschrieben (ausgenommen bei Gegenanzeigen). Es ist heute erwiesen, dass diese Medikamente den Abstand zwischen den Anfällen wirksam vergrößern und Anfälle ganz verschwinden lassen können, wenn sie ohne Unterbrechung eingenommen werden.

Sie können die Gicht jedoch nicht heilen, weshalb auch eine lebenslange Einnahme verschrieben wird. Wird die Einnahme beendet, steigt der Harnsäurespiegel wieder an und es kommt zu neuen Gichtanfällen.

Adenuric – das am häufigsten verschriebene Medikament, um den Abstand zwischen den Gichtanfällen zu vergrößern

comprime aduneric

Adenuric, auch bekannt unter dem Namen Febuxostat, ist ein Medikament, das zur Behandlung einer chronischen Hyperurikämie mit Uratablagerungen verschrieben wird. Adenuric ist ein Medikament zur Behandlung von Hyperurikämie, das die Harnsäuresynthese verringert und so den Harnsäurespiegel im Blut senkt.

Das Medikament gibt es als 80 oder 120 mg Filmtabletten. Jede Packung enthält 28 Filmtabletten.

Adenuric ist ein rezeptpflichtiges Medikament.

Ohne ärztliche Verordnung können Sie dieses Medikament zur Vorbeugung von Gichtanfällen also nicht kaufen.

Inhaltsstoffe und Zusammensetzung

Der Wirkstoff des Medikaments ist Febuxostat. Die Hilfsstoffe sind: Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat, Hydroxypropylcellulose, Croscarmellose-Natrium, Siliciumdioxid, Opadry II gelb, Polyvinylalkohol, Titandioxid, Macrogol Typ 3350, Talk, Eisenoxid.

Anwendung: Wie ist Adenuric einzunehmen?

Die Dosierung ist von Person zu Person unterschiedlich. Ihr behandelnder Arzt wird entscheiden, welche Dosierung für Sie geeignet ist. Zur Orientierung: Die übliche Dosis ist eine 80 mg Filmtablette einmal täglich. Häufig erhöht der Arzt die Dosis nach einigen Wochen auf 120 mg einmal täglich.

Die Filmtabletten werden mit einem Glas Wasser mit oder ohne Nahrung eingenommen. Auf der Rückseite der Blisterpackung sind die einzelnen Wochentage aufgedruckt, sodass Sie nachprüfen können, ob Sie jeden Tag eine Tablette eingenommen haben.

Wenn Sie die Einnahme vergessen haben, nehmen Sie die Tablette nach, sobald Sie es bemerken, es sei denn, die nächste Einnahme steht kurz bevor. Lassen Sie in diesem Fall die vergessene Tablette aus und setzen Sie die Einnahme wie gewohnt fort. Nehmen Sie niemals die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie eine größere Menge von Adenuric eingenommen haben als Sie sollten, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder an die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses. Brechen Sie die Einnahme von Adenuric nicht ab, auch wenn Sie sich besser fühlen und keine Gichtanfälle mehr auftreten.

Wenn Sie die Einnahme abbrechen, kann die Harnsäurekonzentration im Blut wieder ansteigen, was dazu führt, dass sich neue Kristalle bilden und wieder Gichtanfälle auftreten können.

soigner la goutte

Ist Adenuric wirklich wirksam?

Adenuric wurde 2010 in Deutschland eingeführt und ist mittlerweile das am häufigsten verschriebene Arzneimittel zur Vorbeugung von Gichtanfällen und Vergrößerung des Abstand zwischen Anfällen.

Die Wirksamkeit von Adenuric wurde in zahlreichen Studien nachgewiesen und ist auf den Wirkstoff Febuxostat zurückzuführen, der den Harnsäurewert senkt. Indem er die Bildung von Harnsäure im Körper hemmt, wird der Abstand zwischen den einzelnen Anfällen größer, Gichtanfällen vorgebeugt und verschwinden die Anfälle in vielen Fällen ganz.

Damit Adenuric wirkt, ist eine lebenslange Einnahme sowie eine gesunde Lebensweise und richtige Ernährung erforderlich. Man sollte nicht vergessen, dass Adenuric nicht zur Linderung der Schmerzen bei einem Anfall, sondern in erster Linie zur Vorbeugung von Gichtanfällen angewendet wird.

Vorsichtsmaßnahmen

Kontraindikationen

In folgenden Fällen darf Adenuric nicht eingenommen werden:

  • bei Überempfindlichkeit auf den Wirkstoff oder einen der Hilfsstoffe des Arzneimittels
  • wenn Sie unter 18 Jahre alt sind
  • wenn Sie an einer ischämischen Herzkrankheit leiden
  • wenn Sie an chronischem kongestivem Herzversagen leiden
  • wenn Sie gerade einen Gichtanfall haben
  • wenn Sie ein Organtransplantat erhalten haben (es gibt noch keine Erfahrungen)
  • wenn Sie an einer Lebererkrankung leiden oder gelitten haben
  • wenn Sie wegen Hyperurikämie aufgrund von Krebs oder aufgrund des Lesch-Nyhan-Syndroms (erhöhte Harnsäurewerte) behandelt werden
  • während der Schwangerschaft
  • in der Stillzeit
  • bei Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel oder Glucose-Galactose-Malabsorption

Mögliche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Eine Wechselwirkung kann bei folgenden Arzneimitteln auftreten:

  • Mercaptopurin
  • Azathioprin
  • Vidarabin
  • Didanosin
  • orale Gerinnungshemmer (Antikoagulantien)
  • Breitbandpenicillin (Amoxicillin oder Ampicillin)
  • Medikamente, die Theophyllin oder Aminophyllin enthalten

Wenn Sie Medikamente, auch rezeptfreie, einnehmen, informieren Sie Ihren Arzt darüber, um eine Arzneimittelwechselwirkung zu vermeiden.

Mögliche unerwünschte Wirkungen

Wie bei allen Arzneimitteln wurden auch bei der Einnahme von Adenuric Nebenwirkungen beobachtet:

  • Durchfall
  • Kopfschmerzen
  • Hautausschlag
  • Herzklopfen, Schwindel
  • Schläfrigkeit
  • Bauchschmerzen
  • Kurzatmigkeit, erschwerte Atmung
  • allergische Reaktion (Nesselsucht, Atembeschwerden, Schwellung des Gesichts)
  • Gichtanfälle
  • Gelenkschmerzen
  • Hitzewallungen
  • Krämpfe

Wenn Sie eine dieser Nebenwirkungen oder eine unerwünschte Wirkung spüren, die hier nicht angeführt ist, brechen Sie die Behandlung ab und suchen Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker auf.

goutte pied

Häufig gestellte Fragen in Foren zu Adenuric

Adenuric ist das am häufigsten zur Vorbeugung von Gichtanfällen verschriebene Medikament. Deshalb tauchen in Foren zahlreiche Fragen zu diesem Medikament auf, von denen viele unbeantwortet bleiben. Nachstehend haben wir die in Foren am häufigsten gestellten Fragen aufgelistet und für Sie beantwortet.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren oder mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen Apotheker.

Lindert Adenuric die Schmerzen?

Nein. Adenuric ist ein Arzneimittel zur Vorbeugung von Gichtanfällen. Im Gegensatz zu Colchicin wird es nicht zur Linderung der Symptome eines Gichtanfalls angewendet.

Können während der Behandlung Gichtanfälle auftreten?

Ja, das kann vorkommen. Das Auftreten eines Gichtanfalls ist eine der Nebenwirkungen dieses Medikaments. Dies kommt allerdings nur selten vor.

Was sind Dosierung und Behandlungsdauer von Adenuric?

Ihr Arzt bestimmt die für Sie geeignete Dosierung. Die übliche Dosis ist eine 80 mg Filmtablette einmal täglich. Damit Adenuric wirkt, muss es lebenslang eingenommen werden.

Darf Adenuric in der Stillzeit eingenommen werden?

Nein. Da der Wirkstoff in die Muttermilch übergeht, sollte das Medikament nicht eingenommen werden, wenn Sie Ihr Kind stillen.

Wo gibt es Adenuric am günstigsten: in der Apotheke oder online?

Sie können Adenuric in der Apotheke kaufen, wenn Sie ein Rezept haben. Dort bekommen Sie das Arzneimittel aber nicht zum besten Preis. Am günstigen erhalten Sie Adenuric, wenn Sie es online bestellen.

Aber aufgepasst: Adenuric hat aufgrund seiner Wirksamkeit großen Erfolg und wird auf vielen Websites ohne Verordnung verkauft, was illegal ist. Außerdem besteht das Risiko, dass Ihnen ein gefälschtes Medikament verkauft wird, das Gichtanfällen gar nicht vorbeugt und noch dazu Ihre Gesundheit gefährden kann.

Wenn Sie Adenuric zum besten Preis und ganz ohne Risiko online kaufen wollen, empfehlen wir Ihnen unsere Partnerwebsite Treated.com.

Ein qualifizierter Arzt stellt ein Rezept unter Berücksichtigung Ihres Gesundheitszustands und der Arzneimittel, die Sie einnehmen, aus. Anschließend übermittelt er das Rezept an eine zugelassene Apotheke, die Ihnen Adenuric dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden direkt ins Haus liefert.

UNSERE MEINUNG ZU ADENURIC

Nachdem die Gicht diagnostiziert und ein Medikament zur Linderung der Schmerzen bei einem Anfall verschrieben worden ist, ist es wichtig, das Auftreten weiterer Anfälle zu verhindern.

Dies geschieht mithilfe von Arzneimitteln wie Adenuric. Ihre Wirksamkeit wurde in zahlreichen Studien eindeutig bewiesen. Der Abstand zwischen den Anfällen wird schnell größer, bis sie in den meisten Fällen ganz verschwinden. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihren Arzt aufzusuchen, damit er Ihnen ein solches Medikament verschreibt.

Was uns gefällt

  • bewiesene Wirksamkeit
  • wirksamer als Allopurinol
  • Nebenwirkungen treten selten auf
  • Einnahme einfach in den Alltag zu integrieren

Was uns weniger gefällt

  • kann nicht schon beim ersten Anfall verschrieben werden
  • lebenslange Einnahme erforderlich
Klicken Sie hier, um Adenuric zu bestellen – kostenlose Lieferung innerhalb 24 Stunden
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments