Alles, was Sie überdas berühmte Sexualhormon (aber nicht nur…) Testosteron wissen müssen

Alles, was Sie überdas berühmte Sexualhormon (aber nicht nur…) Testosteron wissen müssen
5 (100%) 1 vote

Man sagt, Testosteron sei das Männerhormon schlechthin. Dabei ist es weit mehr als nur das Hormon der Männlichkeit und der männlichen Sexualität. Es ist in der Tat unerlässlich für unseren Körper und das auf vielen Ebenen.

Im Laufe unseres Lebens kann unser Testosteronspiegel sinken, was zu einem Mangel führen und Folgen für unsere Gesundheit haben kann.

Wem dient das Testosteron wirklich? Welche Risiken birgt ein Testosteronrückgang? Wie kann man seinen Testosteronspiegel steigern? Hier erfahren Sie alles!

Testosteron kurz erklärt

Das Testosteron ist ein männliches Hormon, das aber auch Frauen in kleinen Mengen produzieren. Beim Mann wird es in den Hoden gebildet, bei der Frau in den Eierstöcken und den Nebennieren.

Im Gegensatz zu den meisten Hormonen ist das Testosteron kein Protein, sondern ein Steroid, das aus dem bekannten Fett Cholesterin stammt. Das Testosteron kann im Blut frei oder proteingebunden (SHBG) vorliegen.

Bei der Entwicklung des Embryos hilft das Testosteron, das männliche Geschlechtsorgan zu entwickeln. Mit der Geburt wird die Produktion dieses Hormons gestoppt und setzt erst in der Pubertät wieder ein.

In der Pubertät sorgen Hypothalamus und Hypophyse, zwei endokrine Drüsen, die im Gehirn liegen, gemeinsam dafür, dass vermehrt Testosteron produziert wird.

testosterone molecule

Wozu dient es wirklich?

Das Testosteron ist ein Hormon, das in allen Lebensphasen des Mannes und auf fast jedes Körperorgan wirkt. Es wirkt auf:

  • den Muskelaufbau und die Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit;
  • den Knochenaufbau und Knochenabbau sowie die Erhöhung der Knochendichte;
  • die Behaarung und Stimulation der Talgdrüsen;
  • im sexuellen Bereich auf die Libido, Erektion und sexuelle Leistungsfähigkeit;
  • die Entwicklung der männlichen Geschlechtsorgane;
  • hat Einfluss auf unsere Stimmung, Konzentration und unser Gedächtnis und reduziert Stress;

Das Testosteron spielt also eine sehr wichtige Rolle, weswegen ein Rückgang dieses Hormons Folgen nach sich zieht.

Wie lässt sich ein Rückgang des Testosteronspiegels erklären?

Ein Rückgang des Testosteronspiegels, der Hypogonadismus genannt wird, kann verschiedene Ursachen haben. Es gibt einige wenige Männer, die Testosteron nicht selbst produzieren. Als Anhaltswert: Ein Testosteronspiegel zwischen 12 und 35 Nanomolen pro Liter gilt als normal. Ein Wert unter 8 Nanomole pro Liter wird als niedrig angesehen und muss angehoben werden.

Ein Rückgang des Testosteronspiegels kann durch eine Funktionsstörung der Hoden, des Zwischenhirns oder der Hypophyse verursacht werden. Eine weitere mögliche Ursache ist, dass Mumps in der Kindheit die Funktionalität der Hoden beeinträchtigt hat.

Ein Rückgang dieses Hormons kann auch auf gutartige Hypophysentumore, ein schweres Schädel-Hirn-Trauma oder Übergewicht zurückgeführt werden.

Der Faktor Alter spielt beim Testosteronrückgang aber die größte Rolle. Das Hormongleichgewicht des Mannes verändert sich im Gegensatz zur Frau nicht plötzlich, sondern im Alter von etwa 50 Jahren. Ab dem 40. Lebensjahr nimmt der Testosteronwert um rund 1 % jährlich ab. Der durchschnittliche Testosteronspiegel eines 70-Jährigen beträgt nur mehr 2/3 des Wertes eines jungen Mannes.

evolution taux avec age

production testosterone homme avec age

Folgen des Testosteronrückgangs

Ein Rückgang des Testosternspiegels äußert sich durch:

  • vermindertes sexuelles Verlangen
  • weniger Energie
  • Neigung zur Depression
  • Schwierigkeiten, Muskeln aufzubauen
  • Abnahme der Leistung bei Sportlern
  • empfindliche und trockene Haut
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Abnahme der geistigen Tätigkeiten
  • Muskelschmerzen
  • erhöhten Bauchumfang
  • Anämie

testosterone basse fait grossir

Wie kann man den Testosteronspiegel steigern?

Sie sollten nicht wahllos irgendetwas machen, um Ihren Testosteronspiegel zu steigern. Einige sogenannte Wunderprodukte können Ihre Gesundheit gefährden und zu Herzproblemen führen.

Hier ein paar Tipps, wie Sie Ihren Testosteronspiegel gefahrlos erhöhen können.

Ernährung

Zuerst müssen Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten ändern. So kann etwa eine Gewichtszunahme für den Testosteronrückgang verantwortlich sein, da Sie mehr Aromatase produzieren, das das Testosteron in Östrogen umwandelt.

Bevorzugen Sie folgende Lebensmittel, um Ihren Testosteronspiegel zu steigern (Quelle):

  • frisches Obst und Gemüse
  • Fisch und Geflügel ohne Haut
  • komplexe Kohlenhydrate wie Linsen, Bohnen, Vollkorngetreide
  • Nüsse und Samen
  • Eigelb
  • Oliven
  • Olivenöl
  • Avocados
  • natives Nussöl

Wenn Sie Sport machen, essen Sie nach der Trainingseinheit Weizenprotein, eiweißreiche Joghurts und bestimmte Gemüsesorten. Vergessen Sie nicht, mindestens 1,5 Liter Wasser täglich zu trinken und zu essen, wenn Sie Hunger haben. Vermeiden Sie das Naschen.

Sport

20 bis 30 Minuten sportliche Betätigung wie Cardiotraining, Gewichtstraining oder Fußmarsch helfen, den Testosteronspiegel auf gesunde Weise zu steigern.

Stress vermeiden

Stress und Testosteron vertragen sich nicht gut. Bei Stress wird nämlich vermehrt Cortisol produziert, das die Produktion gewisser Hormone, darunter Testosteron, hemmt. Versuchen Sie deshalb, Stress zu vermeiden. Gehen Sie dafür täglich einem Hobby nach, versuchen Sie, Yoga, Meditation oder Tiefenatmung zu praktizieren.

Dies hilft Ihnen nicht nur, Stress zu reduzieren, sondern auch besser zu schlafen, was wichtig ist, da schlechter Schlaf eine Ursache des Testosteronrückgangs sein kann.

Sonnenbäder

Wenn Sie zwischen 15 bis 30 Minuten an der Sonne verbringen, steigt Ihr Vitamin-D-Spiegel. Sie wissen es vielleicht nicht, aber das Vitamin D kann Ihren Testosteronspiegel um 20 % erhöhen. Zögern Sie nicht, Vitamin-D-Präparate zu nehmen, wenn Sie keine Möglichkeit haben, an die Sonne zu gehen.

Testosteronbooster

Testosteronbooster sind Nahrungsergänzungsmittel, die für ihre Wirksamkeit geschätzt werden. Übertreiben Sie es aber nicht damit und lassen Sie sich nicht von Wunderprodukten verführen.

Wir können Ihnen Testogen empfehlen, das zu den derzeit wirksamsten Nahrungsergänzungsmitteln zählt und 100 % natürlich ist.

Es enthält Vitamin D und zahlreiche weitere Inhaltsstoffe, die dafür bekannt sind, den Testosteronspiegel zu steigern. Nehmen Sie dazu einfach 4 Kapseln täglich, betreiben Sie Sport und ernähren Sie sich ausgewogen.

Häufig gestellte Fragen zu Testosteron in Foren

Nach wie vor haben viele Männer Fragen zum Hormon Testosteron und insbesondere zum Rückgang des Testosteronspiegels. Deshalb haben wir nachstehend ein paar Fragen aufgelistet, die in Foren zu Testosteron gestellt werden, und für Sie beantwortet.

Wie weiß ich, ob mein Testosteronspiegel niedrig ist?

Es gibt einige Anzeichen, die Sie warnen sollten. Ein Rückgang des Testosteronspiegels äußert sich durch Müdigkeit, eine Abnahme der Libido, Reizbarkeit, Stress, aber auch Schlaflosigkeit. Sie können einen Testosteronbooster in Form eines Nahrungsergänzungsmittels nehmen, wenn Sie eines dieser Symptome haben. Zögern Sie nicht, Ihren Hausarzt aufzusuchen, wenn die Symptome anhalten. Nur er kann eine Blutentnahme anordnen, um Ihren Testosteronwert zu bestimmen.

Sind Nahrungsergänzungsmittel gefährlich?

Auf dem Markt der Nahrungsergänzungsmittel findet man alles Mögliche und insbesondere Produkte, die behaupten, Wundermittel zu sein. Nehmen Sie sich vor solchen Produkten in Acht. Informieren Sie sich vor dem Kauf eines Nahrungsergänzungsmittels und setzen Sie lieber auf eines, das von Nutzern aufgrund seiner Wirksamkeit und Qualität empfohlen wird, wie zum Beispiel Testogen.

Kann ich meinen Testosteronspiegel durch Fasten steigern?

Ja. Sie können von Zeit zu Zeit (allerdings nicht zu oft) fasten und Sport betreiben. Das erhöht Ihren Testosteronspiegel.

Kann mein Testosteronspiegel schuld an einer verminderten sexuellen Leistungsfähigkeit sein?

Ja. Ein Rückgang des Testosteronwerts kann beispielsweise eine der Ursachen von Erektionsproblemen sein. Zögern Sie nicht, einen Arzt aufzusuchen, wenn die Probleme anhalten, da Sexualstörungen andere Ursachen haben können.

Welche Gegenanzeigen gibt es für die Einnahme von Testosteronboostern?

Bei 100 % natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln gibt es nur wenige Gegenanzeigen. Es kann aber sein, dass Sie überempfindlich auf einen der Inhaltsstoffe sind. Männern unter 18 Jahren wird von einer Einnahme abgeraten.

Zusammenfassung & Kommentare

Einen Rückgang des Testosteronspiegels sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, da er Folgen für Ihre Gesundheit und Ihr alltägliches Leben haben kann. Auch wenn niedrige Testosteronwerte, vor allem mit zunehmendem Alter, häufig sind, sollten Sie frühzeitig handeln!

Sie leiden an einem Testosteronrückgang? Zögern Sie nicht, Ihre Erfahrung mit unseren Lesern zu teilen. Erzählen Sie uns, was Sie dagegen unternommen haben!



My-Pharma.info
 

„Le courage de se soigner seul n’appartient qu’à l’homme qui a le courage de faire face à la mort“ (La...

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments